Lkw-Fahrer verwechselt auf der A9 Bremse mit Gaspedal

Bad Klosterlausnitz.  Ein Lkw-Fahrer wollte auf der A9 bei Klosterlausnitz bremsen. Das ging schief. Zwei Menschen wurden verletzt.

Nach einem Unfall auf der Autobahn 9 gab es Behinderungen (Symbolfoto). 

Nach einem Unfall auf der Autobahn 9 gab es Behinderungen (Symbolfoto). 

Foto: Stefan Puchner / dpa

Ein 57-Jähriger hat Sonntagabend mit seinem Lkw einen Unfall auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin verursacht.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann gegen 20.10 Uhr hinter einem Mercedes Multivan auf der rechten Fahrspur. Wegen des langsamer vorausfahrenden Fahrzeugs wollte der Lkw-Fahrer auf Höhe der Anschlussstelle Bad Klosterlausnitz abbremsen. Dabei verwechselte er das Brems- mit dem Gaspedal und fuhr auf den Mercedes Transporter auf.

Beide Personen wurden leicht verletzt.

Kurz nach 22 Uhr waren die Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn beseitigt.

Auto schlittert auf der A71 über die Leitplanke: Zwei Menschen schwer verletzt