Mutter und Tochter holen Schulpfortenser Mädchenchor nach Schleifreisen

Ulrike Demuth
| Lesedauer: 3 Minuten
Der Mädchenchor der Landesschule Pforta in der hauseigenen Klosterkirche.

Der Mädchenchor der Landesschule Pforta in der hauseigenen Klosterkirche.

Foto: Schulpforta

Schleifreisen.  Emily Sophie Vogel aus Schleifreisen besucht seit über einem Jahr die Landesschule Pforta. Nun hat sie sich den Mädchenchor ihrer Schule nach Hause eingeladen.

„Veni, veni, Emmanuel“ – „Komm, komm Immanuel“, so heißt das Programm, mit dem der Mädchenchor der Landesschule Pforta im Dezember durch Thüringen tourt. Eine ihrer Stationen werden die jungen Musikerinnen gemeinsam mit ihrem Chorleiter Matthias Jende am 8. Dezember in der kleinen Kirche in Schleifreisen machen, und darüber freut sich besonders Melanie Vogel, weil sie diese spezielle Station mitorganisiert hat. „Meine Tochter Emily Sophie besucht seit dem letzten Jahr den Musikzweig der Landesschule Pforta und singt daher auch im Mädchenchor mit“, berichtet sie. Nur, wer sein musikalisches Talent bei einer Aufnahmeprüfung nachweisen kann, indem er ein Instrument spielt, Notenkenntnisse mitbringt und auch gesangliches Können, dem wird der Besuch der Landesschule Pforta nahe Naumburg gestattet. Emily Sophie gehört zu diesen talentierten jungen Musikerinnen, und sie freut sich nun, dass „ihr“ Schulchor in ihrem Heimatdorf gastieren wird.

„Ich freue mich, ein wenig Pforte-Feeling nach Schleifreisen zu holen“

„Als die Frage aufkam, wo wir denn Weihnachtskonzerte singen möchten und dass wir gern in unserer Gemeinde anfragen können, ob Interesse an einem vorweihnachtlichen Chorkonzert besteht, habe ich mich schnell gekümmert, um einen der wenigen Konzerttermine für unsere Gemeinde zu sichern“, berichtet die junge Pfortenserin. „Ich persönlich freue mich sehr, die Möglichkeit zu haben, ein solches Konzert für Schleifreisen organisieren zu dürfen, um in die Adventszeit einzustimmen und ein wenig Pforte-Feeling von Naumburg nach Schleifreisen zu holen.“ Seit September 2021 besuche sie die Landesschule und fühle sich dort sehr wohl, erzählt die Schleifreisenerin weiter und schwärmt: „Dass der Chor unter Leitung von Herrn Jende etwas ganz Besonderes ist, habe ich schon innerhalb der ersten Tage erfahren dürfen, es gab viele Gänsehautmomente wie das Kreuzgang-Singen oder die Vorbereitungen für die Immatrikulationsfeier. Dass unser Chor aus Pforte bei mir zu Hause in Schleifreisen einmal singen wird, hätte ich mir noch vor einem Jahr nicht erträumt.“

Mädchen singen Adventsmusik vom Barock bis in die Moderne

Die Landesschule Pforta existiert bereits seit dem 16. Jahrhundert und gehört neben zwei weiteren Einrichtungen zu den ältesten staatlichen Schulen in Deutschland. Zu den prominenten Absolventen der Schule gehören der Philosoph Friedrich Nietzsche, der Dichter Friedrich Gottlieb Klopstock, bekannte Politiker oder der Gründer des DDR-Plattenlabels AMIGA, Jörg Stempel. Erst seit 1949 ist auch den Mädchen der Besuch an der Spezialschule gestattet, die eine besondere Förderung in den Bereichen Musik, Sprachen und Naturwissenschaften anbietet. Der Mädchenchor, der sich aus Mitgliedern der 9. und 10. Klassen zusammensetzt, wurde 1986 gegründet. Neben den zwei Mal wöchentlich stattfindenden Chorproben und den regelmäßigen Probenwochenenden erhalten Emily Sophie und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler des Musikzweiges in ihrem Schulalltag eine fundierte Ausbildung in verschiedenen musikbezogenen Fächern, zum Beispiel Gehörbildung, Tonsatz, Musikgeschichte, und zudem Unterricht an mindestens einem Musikinstrument. Für ihr Chorkonzert am 8. Dezember ab 19 Uhr haben die Mädchen mit ihrem Chorleiter bekannte Advents- und Weihnachtslieder in traditionellen und zeitgemäßen Sätzen von Michael Praetorius, Johann Crüger, Johann Sebastian Bach, Max Reger, Hugo Distler und anderen Komponisten eingeübt. Der Eintritt ist frei.