Abenteurer bald wieder Zuhause

Stadtrodaer Langstreckenwanderer kommt bald heim

Stadtroda.  Nach 127 Tagen unterwegs zu Fuß hat Danny Radzuweit sein Ziel erreicht. Hinter ihm liegen 5000 Kilometer auf dem CDT in den USA.

Danny Radzuweit aus Stadtroda hat den 5000 Kilometer langen Continental Divide Trail in den USA geschafft.

Danny Radzuweit aus Stadtroda hat den 5000 Kilometer langen Continental Divide Trail in den USA geschafft.

Foto: Danny Radzuweit

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In etwa zwei Wochen sei er wieder Zuhause in Stadtroda, informierte am 5. November der Stadtrodaer Abenteurer Danny Radzuweit. Am 20. Oktober sei er nach 127 Tagen und 5000 zu Fuß hinter sich gebrachten Kilometern an der mexikanischen Grenze an seinem Ziel angekommen. Damit hat er nun auch den Continental Divide Trail (CDT) in den USA absolviert.

Am 15. Juni dieses Jahres hatte er sich an der kanadischen Grenze am Chief Mountain auf den Weg gemacht, um den CDT entlang der kontinentalen Wasserscheide in den USA zu erwandern. „Da ich mit mehr als fünf Monaten Laufzeit gerechnet hatte, ich letztlich aber viel zu schnell unterwegs war, bin ich spontan noch nach Arizona gefahren“, sagte der 29-Jährige. „Jetzt wandere ich gerade ein paar hundert Kilometer auf dem Arizona-Trail.“

Seine Reiseerlebnisse hält der Stadtrodaer in einem Blog fest. Dieser ist zu finden unter: https://cdt.home.blog

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren