A4 zwischen Weimar und Apolda nach Unfall vorübergehend gesperrt

Köttendorf  Am Montagabend ereignete sich ein Unfall auf der Autobahn 4 bei Köttendorf. Eine Person wurde verletzt.

Auf der A4 zwischen Weimar und Mellingen hat es am Montagabend gekracht. Foto: Stefan Eberhardt

Auf der A4 zwischen Weimar und Mellingen hat es am Montagabend gekracht. Foto: Stefan Eberhardt

Foto: Foto: Stefan Eberhardt / Stefan Eberhardt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Montagabend kam es zu einem Unfall auf der Autobahn 4 zwischen Weimar und Apolda. Laut eines Sprechers der Autobahnpolizei stießen bei Köttendorf zwei Fahrzeuge auf der Strecke Richtung Chemnitz aneinander.

Ein Auto wurde dabei in die linke Leitplanke geschleudert. Eine Person wurde verletzt. Über den genauen Unfallhergang konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Die Autobahn war zwischen Weimar und Apolda für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.