Baum stoppte Kia am Gutendorfer Kreisel

Bad Berka  Der erste Schnee des Jahres brachte im Weimarer Land nicht nur winterliches Vergnügen, sondern auch Unfallrisiko mit sich.

Erst ein Baum im Straßengraben konnte am Sonntagmorgen einen Kia bei Bad Berka stoppen.

Erst ein Baum im Straßengraben konnte am Sonntagmorgen einen Kia bei Bad Berka stoppen.

Foto: Stefan Eberhardt

Weil er offenbar für die Witterung zu schnell unterwegs war, kam ein Pkw-Fahrer aus Weimar am Sonntag gegen 8 Uhr zwischen dem Kreisverkehr bei Gutendorf und Bad Berka von der Straße ab. In einer langgezogenen Rechtskurve rutschte sein Fahrzeug bei schneebedeckter Fahrbahn über die Gegenspur auf den unbefestigten Fahrbahnrand. Hier bekamen die Räder des Kia Sorento zwar wieder Grip, und das Fahrzeug kam zurück auf die Straße. Jedoch war es dem Fahrer nicht möglich, den Allrader dort zu halten. Er steuerte nach rechts von der Bundesstraße und durchfuhr den Straßengraben am Jägerhaus einige Meter, bis ihn schließlich ein Baum zum Stehen brachte.

Ein Rettungswagen brachte den Mann zur Kontrolle ins Krankenhaus, während die Feuerwehr Bad Berka auslaufende Betriebsflüssigkeiten band. Dafür war die Strecke halbseitig gesperrt. Der Kia musste abgeschleppt werden. Für die Polizei Weimar war es der erste schneebedingte Unfall an diesem Tag.