St. Marien zeichnet Andacht auf

Bad Berka  Bad Berkas evangelische Kirchengemeinde zeichnet in Corona-Zeiten wöchentlich eine Andacht fürs Internet auf.

Auch in Tiefengruben läuten dieser Tage zumindest die Glocken zur üblichen Gottesdienstzeit.

Auch in Tiefengruben läuten dieser Tage zumindest die Glocken zur üblichen Gottesdienstzeit.

Foto: Bernd Rödger

Bad Berka. In der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Marien, zu der neben Bad Berka auch Bergern, Hetschburg, Tannroda, Thangelstedt und Tiefengruben gehören, sind wegen der Corona-Epidemie sämtliche Veranstaltungen bis zum 19. April abgesagt. Dennoch solle sich dieser Tage kein Gemeindemitglied allein gelassen fühlen, betonte der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Rolf Sedlacek.

Zu den geplanten Gottesdienstzeiten werden die Glocken geläutet. Die Kirchen seien zudem weiterhin geöffnet, um als Ort der Besinnung und des stillen Gebets zu dienen. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Kerze anzuzünden. Darüber hinaus werde jede Woche eine Andacht in Bad Berkas Stadtkirche St. Marien aufgenommen, die auf der Website der Kirchengemeinde als Audiodatei abgerufen werden kann und ebenso als CD erhältlich ist.

Zudem möchte der Gemeindekirchenrat zwischen denen vermitteln, die derzeit bei der Bewältigung ihres Alltags Hilfe benötigen und denen, die ihre Hilfe anbieten. In dem einen wie im anderen Fall genüge eine E-Mail oder ein Anruf.

Die Kirchengemeinde St. Marien ist erreichbar per E-Mail evgemeindebuerobb@t-online.de sowie telefonisch 036458/41993. Nähere Informationen auf der Website www.ev-kirche-bad-berka.de