Telefonbetrüger wieder vermehrt in Weimar und dem Weimarer Land

Weimar/ Weimarer Land.  Die Polizei warnt vor den Betrügern, die eine neue Masche haben.

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

In letzter Zeit sei es vermehrt zu betrügerischen Telefonanrufen gekommen, ist aus einer Polizeimeldung herauszulesen. Konkret geht es um Betrugsversuche mit falschen Gewinnversprechungen und dem Enkeltrick. Heute wurden Versuche angezeigt, bei dem sich die Betrüger als Polizisten ausgaben. Den Angerufenen wurde gesagt, dass Einbrecher festgenommen wurden, die einen Zettel mit Namen und Adresse der Angerufenen dabei hatten.

Anschließend werden die potentiellen Opfer zu Wertgegenständen ausgefragt, die die angeblichen Polizisten zur sicheren Verwahrung an sich nehmen wollen.

Die Polizei macht nochmal deutlich, dass sie niemals um Geldbeträge bitten oder dazu auffordern würde, Geld oder Wertsachen heraus zu geben. Auch würde die Polizei niemals mit einer Nummer anrufen, bei der die 110 angezeigt wird. Das sei ein sicheres Indiz für Betrugsanrufe. Wer unsicher ist, sollte selbst die Nummer 110 wählen, dabei aber nicht die Rückruftaste benutzen, da man sonst möglicherweise wieder bei den Betrügern landet. Ebenso könne man sich auch an die örtliche Polizei wenden und den Beamten von den Anrufen berichten.

weitere Polizeimeldungen:

Weimar: E-Bike gestohlen - Kaffeepresse brennt

Unwetter über Söllnitz bringt Wasser und Schlamm – Straße nicht mehr befahrbar