Saalfeld. Bad Blankenburg muss sich dem Spitzenreiter in der Mitteldeutschen Handball-Oberliga geschlagen geben.

Dem HSV Bad Blankenburg gelingt gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter der mitteldeutschen Handball-Oberliga, SV 04 Plauen-Oberlosa, keine Überraschung: Die Thüringer müssen sich am Sonntagnachmittag in der Gorndorfer Dreifelderhalle mit 29:34 (14:19) geschlagen geben. Bis zur 25. Minute konnten die Gastgeber mithalten, stemmten sich erfolgreich gegen das schnelle Spiel der Sachsen, hatten aber schon da alle Hände voll in der Abwehr zu tun (Foto, 13:13). Individuelle Fehler spielten den Gästen dann in die Karten, die die Bad Blankenburger bis zum Halbzeitstand auskonterten. In Hälfte zwei keimte noch einmal Hoffnung beim Gastgeber auf, als der HSV auf 19:21 herankam (42.). Doch der Aufstiegsfavorit zogen danach die Zügel wieder an.