Plauen. Beim Tabellenführer der Mitteldeutschen Oberliga gab es zudem eine Premiere in den Reihen der Hermsdorfer Handballer.

Mario Kühne nahm es mit Humor – 18:40-Niederlage hin, 18:40-Niederlage her. Man habe immerhin beim Tabellenführer Plauen-Oberlosa gespielt, da habe man keine Wunder erwartet. „Wir lagen nach 30 Minuten 12:21 zurück, doch wir waren nicht unzufrieden – so komisch es klingen mag“, sagte der Trainer.