Hockey-Damen des SSC Jena bauen Tabellenführung aus

Mara Stachow vom SSC Jena schickt den Ball mit reichlich Schmackes auf die Reise gen Cöthener Gehäuse.

Mara Stachow vom SSC Jena schickt den Ball mit reichlich Schmackes auf die Reise gen Cöthener Gehäuse.

Foto: Marcus Schulze / OTZ

Jena.  Die Damen des SSC Jena dominieren weiterhin das Geschehen in der Oberliga. Am Sonnabend nun brechen die Saalestädterinnen indes gen Elbe auf: Ab 16 Uhr stehen sie in der Pflicht, wenn sie auf den Vierten der Tabelle, den ESV Dresden treffen.

Die Damen des SSC Jena dominieren weiterhin das Geschehen in der Oberliga. Am Samstag gewannen die Hockeyspielerinnen um Kapitänin Jolanda Krok ihre Partie gegen den Cöthener HC 02 mit 6:0 (3:0) – und damit bleiben sie weiterhin ungeschlagen in der Feldsaison 2021/22 und thronen souverän an der Tabellenspitze mit 22 Punkten. Damit wiederum haben die SSC-Damen sieben Punkte mehr im Haben als ihr ärgster Verfolger, der TSV 1919 Leuna. Am Sonnabend nun brechen die Saalestädterinnen indes gen Elbe auf: Ab 16 Uhr stehen sie in der Pflicht, wenn sie auf den Vierten der Tabelle, den ESV Dresden treffen.