Jena. Das Verletzungspech bleibt den Basketballern von der Saale vor dem Spiel am Samstag bei den Tigers Tübingen treu.

Basketball-Zweitligist Medipolis SC Jena scheint in dieser Saison das Verletzungspech gepachtet zu haben. Neben den drei langzeitverletzten Shaquille Hines, Storm Murphy und Alex Herrera sind vor dem Spiel am Samstag bei den Tigers Tübingen (Beginn 19.30 Uhr) auch noch mit Björn Rohwer und Neuverpflichtung Adam Pechacek die einzigen verbliebenen Center im Team fraglich. „Es vergeht gefühlt kein Tag ohne neue Hiobsbotschaft“, sagt Cheftrainer Domenik Reinboth.