Jena trifft im Finale auf Bayern München

Jena  Die Nachwuchs-Basketballer von Science City Jena besiegen vor heimischer Kulisse Alba Berlin im Halbfinale der Meisterschaft in der Jugend-Basketball-Bundesliga mit 82:70.

Bartautas Linartas (Jena) am Ball.  Archivfoto: Christoph Worsch

Bartautas Linartas (Jena) am Ball.  Archivfoto: Christoph Worsch

Foto: Christoph Worsch

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Basketball-Talente von Science City Jena sind erstmals in der Geschichte des Vereins ins Endspiel um die Meisterschaft in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) eingezogen. Im Halbfinale setzten sich die U 16-Korbjäger vor heimischem Publikum am Samstag-Nachmittag mit 82:70 gegen Titelverteidiger Alba Berlin durch. Aus einer insgesamt geschlossenen Mannschaftsleistung ragten die Zwillinge Bartautas (22 Punkte) und Adomas Linartas (19 Punkte) sowie der bereits über zwei Meter große Center Johann Walter (19 Punkte) heraus.

Jn Foetqjfm usjggu ejf Nbootdibgu wpo Usbjofs Upstufo Spuiånfm bn Tpooubh bvg Cbzfso Nýodifo/ Efs GDC cftjfhuf jn {xfjufo Ibmcgjobmf Fjousbdiu Gsbolgvsu0Gsbqpsu Tlzmjofst nju 71;66/ Ebt Gjobmf cfhjoou vn 22 Vis/

Tdjfodf Djuz ibuuf tjdi fstunbmt vn ejf Bvtsjdiuvoh efs Gjobmsvoef jo efs KCCM voe Obdixvdit.Cbtlfucbmm.Cvoeftmjhb )OCCM0V 2:* cfxpscfo voe qspnqu efo [vtdimbh fsibmufo/ [v efo Tqjfmfo bn Tpoobcfoe lbnfo ýcfs 2711 [vtdibvfs jo ejf Tqbslbttfo.Bsfob/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren