Fahner Höhe verpflichtet Erfurter Ex-Fußballprofi

Dachwig.  Der Gerstunger Maik Baumgarten startet nach einer einjährigen Pause sein Comeback auf dem Fußballplatz.

Maik Baumgarten verstärkt den FC An der Fahner Höhe.

Maik Baumgarten verstärkt den FC An der Fahner Höhe.

Foto: Sascha Fromm

Verbandsliga-Spitzenreiter FC An der Fahner Höhe hat einen dicken Fisch an Land gezogen. Ex-Drittligaspieler Maik Baumgarten startet nach einjähriger Abstinenz sein Comeback und schnürt die Schuhe künftig für die Busse-Elf – eventuell ab Herbst in der NOFV-Oberliga, falls der Thüringer Fußballverband beim Verbandstag am 18. Juli die Saison 2019/2020 doch noch abbricht. Der inzwischen 27-jährige Baumgarten, der in seinem Heimatort Gerstungen beim Eisenbahnersportverein die ersten Fußballschritte machte und als C-Junior zum FC Rot-Weiß Erfurt ging, bringt geballte Erfahrung mit auf die Fahner Höhe.

Ausbildung statt Fußball

Für Erfurt und Hansa Rostock (2015/16) bestritt der Mittelfeldspieler mehr als 70 Partien in der 3. Liga. Nachdem sein Vertrag bei Rot-Weiß 2017 auslief, zog er sich bei einem Freizeitturnier eine komplizierte Verletzung zu – und das ausgerechnet in der Wechselzeit. 2018 heuerte Baumgarten bei Regionalligist Hessen Kassel an, wo er den Abstieg nicht verhindern konnte und im Vorjahr seine Zelte abbrach, um sich auf die Ausbildung in Bamberg zu konzentrieren.

Ein Zugpferd für den Verein

Da er seit geraumer Zeit mit seiner Lebensgefährtin in Gräfentonna lebt, wurden die Verantwortlichen des FC Fahner auf den Ex-Profi aufmerksam. „Wir haben ein paar Mal zusammengesessen und lange um ihn gerungen. Es freut uns aber, dass es letztendlich geklappt hat“, wird Vizepräsident Rolf Cramer vom Internetportal „Fupa“ zitiert. Weiter heißt es: „Er ist sicher ein Zugpferd für unseren Verein und auch für junge Spieler. Die können viel von ihm lernen. Einen solchen Neuzugang hat man nicht alle Tage.“