Ex-Nationalspieler

Podolski: Köln besser "mit breiter Brust" gegen die Bayern

Spielte sowohl für den 1. FC Köln als auch den FC Bayern: Lukas Podolski.

Spielte sowohl für den 1. FC Köln als auch den FC Bayern: Lukas Podolski.

Foto: dpa

Der frühere Nationalspieler Lukas Podolski empfiehlt seinem Ex-Club 1. FC Köln für die Bundesliga-Partie am Sonntag (15.30/Sky) gegen den FC Bayern eine offensive Strategie.

"Ich denke, man darf nicht sagen: Es kommen die Bayern und da haben wir keine Chance", sagte Podolski, der während seiner Karriere auch drei Jahre in München gespielt hatte, der "Bild"-Zeitung. "Da muss man mit breiter Brust rein und sagen: 'Lass sie kommen! Wir hauen die weg! Wir pressen die mal!' Und nicht immer: 'Oh, gegen die Bayern müssen wir mit einer Fünferkette verteidigen und kontern.'"

Wichtig sei, dass der FC "am Ende punktet", sagte der 34-Jährige, der inzwischen für Antalyaspor in der Türkei spielt. "Egal, ob Karneval vor der Tür steht oder nicht. Gut, dass der FC die letzten Spiele gewonnen hat und da unten ein bisschen rausgekommen ist. Damit ist das Bayern-Spiel kein Endspiel um den Klassenerhalt." Köln belegt vor dem Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer Platz 13.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.