Champions League

BVB-Trainer Rose: "Eigene Geschichte schreiben"

dpa
Startet mit dem BVB mit Selbstbewusstsein in die Champions League: Dortmunds Trainer Marco Rose.

Startet mit dem BVB mit Selbstbewusstsein in die Champions League: Dortmunds Trainer Marco Rose.

Foto: dpa

Istanbul. Trainer Marco Rose startet trotz aller Defensivprobleme mit Borussia Dortmund selbstbewusst in die Champions-League-Vorrunde.

"Wir wollen auch hier erfolgreich sein. Wir wollen in diesem Wettbewerb in dieser Saison unsere eigene Geschichte schreiben", sagte Rose in Istanbul.

Dort treffen die Dortmunder am Mittwoch im ersten Vorrundenspiel der Gruppe C auf Besiktas Istanbul (18.45 Uhr/DAZN). "Das ist ein interessantes Spiel für uns, das wir gewinnen wollen", sagte Rose weiter. "Wir wissen, dass das eines der lautesten Stadien in Europa ist. Das stachelt uns an und das sollten wir positiv für uns nutzen."

Trotz des "anständigen" Starts in die Bundesliga mit neun Punkten aus vier Spielen forderte der frühere Gladbacher Coach indes auch eine Verbesserung der Defensivleistung. "Wir sind dennoch nicht ganz zufrieden, ganz und gar nicht, manchmal sogar sauer. Wir werden daran arbeiten, werden auch konsequent daran arbeiten", sagte Rose angesichts von bereits neun Gegentoren in der Liga dazu.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-217433/2

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Fußball.