Rückschlag für FC Rot-Weiß Erfurt: Stürmer Jovanovic muss operiert werden

Erfurt.  Velimir Jovanovic vom Fußball-Regionalligisten FC Rot-Weiß Erfurt fällt nach einer Verletzung mehrere Wochen aus.

 Velimir Jovanovic hat sich verletzt und muss operiert werden.

Velimir Jovanovic hat sich verletzt und muss operiert werden.

Foto: Frank Steinhorst

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Herber Rückschlag für Fußball-Regionalligist FC Rot-Weiß Erfurt: Bereits am Mittwoch wird Angreifer Velimir Jovanovic in der Erfurter Sportklinik am linken Knie operiert und fällt damit für die restlichen beiden Spiele des Jahres am kommenden Sonntag gegen FC Viktoria 1889 Berlin und beim Tabellendritten 1. FC Lok Leipzig (Sonntag, 15. Dezember) aus.

„Das ist sehr schade. Aber ich hoffe, dass ich durch die Winterpause nun Zeit gewinne und dann in den restlichen Spielen der Rückrunde komplett dabei bin und voll angreifen kann“, sagte der 32-Jährige, der beim 0:0 am vergangenen Freitag bei Hertha BSC II in der 36. Minute ausgewechselt werden musste. Zuvor hatte Jovanovic seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt. Sein vermeintlicher Treffer zum 1:0 wurde jedoch wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt.

Der Erfurter Offensivmann, der in dieser Serie in den Punktspielen bislang vier Tore erzielte, hatte sich im Training das Knie verdreht und so den Meniskus verletzt. Interimstrainer Robin Krüger kritisierte sich selbst, in Berlin einen nicht top-fitten Spieler gebracht zu haben. „Das war ein Fehler“, sagte der 30-Jährige. Eine genaue Untersuchung gestern ergab nun, dass eine sofortige Operation unumgänglich ist. In dieser Saison musste Jovanovic bereits drei Punktspiele wegen eines Muskelfaserrisses pausieren.

RWE-Kicker Gladrow: „Abstiegskampf ist nicht unser Anspruch“

FC Rot-Weiß Erfurt – Viktoria Berlin, Sonntag, 13.30 Uhr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren