Wackers Pokalspiel nach Ausschreitungen unterbrochen

Altengottern  Nachdem der SV 90 Altengottern gegen Wacker Nordhausen mit 1:0 führte, ist es zu Ausschreitungen gekommen. Das Spiel musste unterbrochen werden.

Unschöne Szenen: Die Polizei musste sich einschalten, nachdem der Schiedsrichter wegen des Zwischenfalls das Spiel unterbrochen hatte.

Unschöne Szenen: Die Polizei musste sich einschalten, nachdem der Schiedsrichter wegen des Zwischenfalls das Spiel unterbrochen hatte.

Foto: Bernd Peter

Erst ein spannender Pokalkick auf dem Dorfe - dann plötzlich Ausschreitungen beim Thüringer

Pokal-Achtelfinale zwischen SV 90 Altengottern und Wacker Nordhausen. Nach dem sensationellen 1:0 für den Außenseiter aus der siebten Liga durch Vsevolods Camkins (22.) per Kopf, wurde der jubelnde SVA-Kapitän Pawel Kulczyk von einem Mann aus dem Wacker-Fanblock attackiert und verletzt. Polizei und Ordner hatten die Gruppe der Anhänger zuvor nicht enger bewacht.

Nach einer Unterbrechung von gut 15 Minuten und längeren Diskussionen der Verantwortlichen, entschieden sich beide Teams und der Schiedsrichter Steven Greif (Westhausen) die Partie fortzusetzen. Wacker kam nach Wiederanpfiff schnell durch einen Freistoß von Lucas Scholl zum 1:1. Vor der Pause unterstützten eine Handvoll neue Polizeikräfte die Kollegen vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gino Dörnte will Stammspieler bei Wacker Nordhausen werden
  • Nils Pichinot von Wacker Nordhausen: Mit Chipper ergänze ich mich besonders gut

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.