2. Runde im Thüringenpokal ausgelost

Gera  Die 2. Runde im Thüringenpokal ist am Montag in Gera ausgelost worden. Während dem FC Rot-Weiß Erfurt ein Neuling zugelost wurde, muss der FC Carl Zeiss Jena bei einem Landesklässler antreten. Wacker Nordhausen erwischte indes einen unbequemen Gegner.

Der FSV Waltershausen (schwarzes Trikot) setzte sich in der ersten Pokalrunde gegen die SG Wacker Teistungen mit 3:1 (2:0) durch.

Der FSV Waltershausen (schwarzes Trikot) setzte sich in der ersten Pokalrunde gegen die SG Wacker Teistungen mit 3:1 (2:0) durch.

Foto: Falk Böttger

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als nur noch zwei der 16 Paarungen ausstanden und sich noch der FC Rot-Weiß Erfurt und der FC Carl Zeiss Jena im Lostopf befanden, wurde einigen schon mulmig. Würde es in diesem Jahr bereits in der 2. Runde des Fußball-Landespokals das Traditionsderby geben? Ein Mix aus Entspannung und Erleichterung setzte aber ein, als den Rot-Weißen der Neu-Landesklässler Großengottern aus dem Unstrut-Hainich-Kreis zugelost wurde.

Der FC Carl Zeiss Jena muss derweil beim Landesklässler Union Mühlhausen antreten – kurios, dass damit ausgerechnet die beiden Teams gegeneinander spielen, die in der 1. Runde ein Freilos hatten. Kein einfaches Los hat Wacker Nordhausen mit dem Oberligisten aus Gera erwischt.

Die Partien werden zwischen dem 7. und 9. September 2018 ausgetragen.

Hier die Ansetzungen der 2. Thüringenpokal-Runde in der Übersicht

  • FSV Waltershausen – Bad Langensalza
  • VfR Bad Lobenstein – FSV Martinroda
  • SG 1951 Sonneberg – Neustadt/Orla
  • Hainaer SV – SV Borsch
  • Herpfer SV – Einheit Rudolstadt
  • Chemie Kahla – SC Leinefelde
  • FC Eisenach – SC Heiligenstadt
  • SV BW Büßleben – VfL Meiningen
  • Bad Salzungen – Eintracht Sondershausen
  • 1.FC Sonneberg – SV Arnstadt
  • FSV Wacker Gotha – ZFC Meuselwitz
  • Hildburghausen – Bad Frankenhausen
  • Wismut Gera – FSV Wacker Nordhausen
  • FSV Kölleda – Schott Jena
  • SC Großengottern – FC Rot-Weiß Erfurt
  • Union Mühlhausen – FC Carl Zeiss Jena
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren