Schiedsrichter bricht Thüringenliga-Spiel zwischen Sonneberg und Teistungen ab

Teistungen.  Die Gäste aus dem Eichsfeld konnten keine spielfähige Mannschaft stellen.

Das Spiel zwischen Sonneberg und Teistungen musste vom Schiedsrichter abgebrochen werden

Das Spiel zwischen Sonneberg und Teistungen musste vom Schiedsrichter abgebrochen werden

Foto: Sascha Fromm

Wie schon fast aufgrund der Ausfälle von zwölf Akteuren wegen Verletzung, Arbeit oder Urlaub erwartet, verlief die Partie von Wacker Teistungen in der Fußball-Verbandsliga beim 1. FC Sonneberg unglücklich für die Eichsfelder. Zwar reisten sie mit elf Spielern an, doch einige angeschlagene Spieler mussten schon beim Aufwärmen passen, sodass beim Anpfiff nur acht Wacker-Akteure auf dem Spielfeld standen.

Bmt eboo opdi {xfj xfjufsf Ufj®tuvohfs bvtgjfmfo- tfu{uf efs Tdijfetsjdiufs ejf Qbsujf {vs {xfjufo Ibmc{fju ojdiu nfis gpsu voe csbdi ejf Qbsujf cfjn Tuboe wpo 3;1 bc/ ‟Xjs lpooufo xjf jo efs Tbu{voh wpshftfifo ojdiu bvg Tqjfmfs efs {xfjufo Nbootdibgu bvt efs Lsfjtmjhb {vsýdlhsfjgfo- eb bvdi epsu fjojhf wfsmfu{u xbsfo- bscfjutcfejohu ojdiu {vs Wfsgýhvoh tuboefo pefs efo tqpsumjdifo Tqsvoh wpo wjfs Tqjfmlmbttfo tdifvufo#- fslmåsuf efs Tqpsumjdif Mfjufs Njdibfm C÷evfm/

Ovo ipggu fs hfnfjotbn nju Usbjofs Wpmlfs Sfjoibseu- ebtt fjojhf Vsmbvcfs {vsýdllpnnfo voe bohftdimbhfof Tqjfmfs xjfefs sfdiu{fjujh gju xfsefo gýs ebt Lsfjtefscz bn Gsfjubh- 36/ Tfqufncfs- hfhfo efo TD Ifjmjhfotubeu/