SpVgg. Geratal verliert letzten Test vor Rückrundenstart

Geraberg.  Fußball-Testspiel: SpVgg. Geratal im Donnerstagstest gegen Landesklässler FSV 06 Ohratal nur 1:3

Nicht zufrieden: Geratals Trainer Walter Jänicke und Robin Keiner.

Nicht zufrieden: Geratals Trainer Walter Jänicke und Robin Keiner.

Foto: René Röder

Anderthalb Wochen vor dem Rückrundenstart in der Fußball-Thüringenliga war der Test am Donnerstagabend gegen den FSV Ohratal schon das letzte Testspiel der SpVgg Geratal. Die Hausherren, die mehrere Varianten probierten, verloren mit 1:3. Das große Manko, zu wenig Abschlüsse, wurde erneut sichtbar. Die Ohrataler machten vor, wie es geht. Aus fünf Chancen erzielten diese drei Tore.

Die erste Halbzeit begann der Landesklässler sehr zurückhaltend. Geratal machte das Spiel und über lange Strecken wurde der Ball nur in der Gasthälfte gehalten. Torwart Bradsch gab außerhalb seines Strafraumes den letzten Mann. Nach einer Wollschläger-Flanke köpfte Thorwarth knapp neben den Kasten (16.). Auch im Anschluss von zwei Eckbällen traf Linke nicht das Tor (27.). Als die Gäste erstmalig einen Konter setzten, holte Thorwarth Reinhold an der Strafraumgrenze von den Beinen. Den fälligen Freistoß verwandelte Gorf (31.). Damit war der bisherige Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Marcus Kellner stellte das Ergebnis wieder auf Null. Er führte auf der Gegenseite den Ball auf der Strafraumlinie quer zum Tor, ehe er Torwart Horn überwand (1:1, 41.)

In der zweiten Halbzeit hatte Geratal mehr Mühe. Unsicherheiten in der Abwehr machte sich Jüngling zu nutzen. Da er nicht angegriffen wurde, zog er vom Strafraumeck ab und traf in den langen Winkel (1:2, 53.). Viel zu einfach fiel das dritte Gästetor, da schnell und schnörkellos mit direktem Pass die Deckung ausgespielt wurde und Jüngling flach einschob (1:3, 78.) Eine letzte Chance ließ Heyer liegen (84.).

Geratal: N. Bradsch – de Dios Rey, Wollschläger, Weidlich, Marc. Kellner, Linke, Heyer, Mart. Kellner, Döring, Behr, Thorwarth, Grünewald, Maleße.
Ohratal: Horn – Kubirske, Schoenau, Beese, Ludewig, Gorf, Dobranowskij, Thomann, Wildies, Reihold, Apel, Hill, Jung, Jüngling.
Tore: 0:1 (Gorf (31.), 1:1 Marc. Kellner (41.), 1:2, 1:3 Jüngling (53., 78.)