Harter Kampf mit Edelmetall belohnt

Ohrdruf  Die Nachwuchs-Leichtathleten des SV Sömmerda überzeugen bei den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf und den Langstaffeln

SV Sömmerda in Ohrdruf

Foto: Verein

Am letzten Wochenende waren wieder einige Sömmerdaer Athleten unterwegs, um in Ohrdruf um Medaillen zu kämpfen. Dort wurden die Landesmeister im Mehrkampf und den 3x800-Meter-Langstaffeln gesucht. Die Sömmerdaer Mädels der Altersklasse 12, Amani Richter, Elisa Trolli und Nele Eckart, liefen über die 3x800 m ein tolles Staffelrennen. Amani kam als Startläufern gut ins Rennen. Elisa übernahm den Staffelstab und gab ebenso ihr Bestes. Trotz einer famosen Aufholjagd von Nele landeten die drei Mädchen am Ende mit nur zwei Sekunden Rückstand auf dem undankbaren vierten Platz. Kopf hoch und die Tränen weggewischt, denn in der Doppelaltersklasse der U14 gehörten die Sömmerdaerinnen zum jüngeren Jahrgang. Im nächsten Jahr besteht als die Chance zur Revanche.

Paula Stichling kam im Mehrkampf auf den guten achten Platz mit einigen Bestleistungen. Die Trainer waren positiv überrascht von Paulas Weitsprung- und Sprintleistungen. Nina Funke schaffte es als Dritte nach einigen Auf und Abs auf das Siegerpodest im Block Sprint/Sprung. Sie verbessert dabei erneut den Kreisrekord über die 100 m der W14 auf jetzt 12,95 s und auch über die 80 m Hürden ist sie mit 12,98 s jetzt Rekordinhaberin im Landkreis Sömmerda. Lea Celine Schleicher und Lena Mickley kletterten beide im Mehrkampf auf das Podest, Lea auf den zweiten und Lena auf den dritten Platz. Leas 2296 Punkte bedeuten auch einen neuen Kreisrekord im Block Lauf. Beide hatten Pech, da bei ihren Starts durch den stark böigen Gegenwind an diesem Tag keine optimalen Bedingungen herrschten. Aber so ging es allen in ihrer Altersklasse.

Amy Zierenner mit weitem Satz in die Grube

Deshalb waren besonders die 2000 m zum Abschluss des Mehrkampfes noch mal ein harter Kampf. Umso schöner war der Lohn einer Medaille für beide.

Weitere Sömmerdaer starteten in Einzeldisziplinen. So auch Linus Ebhardt im Weitsprung, 75 m, 60 m Hürden und Speerwerfen. Über die Hürden und auch im Weitsprung konnte sich Linus steigern. Mehrere gute Leistungen und Platzierungen unter den besten Drei lassen für die Einzel-Landesmeisterschaft hoffen. Auch Amy und Kim Zierenner zeigten gute Leistungen und waren mehrfach auf dem Podium platziert. Höhepunkt war Amys Weitsprungergebnis von 4,76 m in der W12. Vier Zentimeter fehlen noch zum Kreisrekord, den sie sicherlich noch springen kann.

In der nächsten Woche geht es zu den Landesmeisterschaften der Einzeldisziplinen nach Arnstadt. Mit diesen Vorleistungen sind auch dort Medaillen für die Sömmerdaer möglich.

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.