Bundesliga-Keglerinnen von SV Pöllwitz setzen ein Ausrufezeichen

Liedolsheim.  Keglerinnen siegen in Liedolsheim 6:2

.

.

Foto: Norman Börner

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das neue Sportjahr geht gut los. Die Bundesliga-Keglerinnen des SV Pöllwitz sicherten sich mit einem 6:2 (3457:3457)-Erfolg beim KV Liedolsheim zwei wichtige Punkte. „Wir haben ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit diesem Sieg sind wir wieder mittendrin im Kampf um die internationalen Plätze. Bei noch sieben ausstehenden Spielen ist wieder alles drin“, sagt Trainer Ronny Hahn. Er habe die Mannschaft sehr offensiv aufgestellt. Diana Langhammer im Mitteldurchgang aufgeboten, „um den Druck auf Liedolsheim hoch zu halten“. Der Plan ging auf.

Vor dem Schlussdurchgang führten die Pöllwitzerinnen 4:0, zwar nur mit 30 Holz Vorsprung, „aber verlieren konnten wir nicht mehr“.

Anna Müller (607), Marie-Christin Illert (553), Diana Langhammer (586), Friederike Pfeffer (572) und Pia Köhler (581) holten die Mannschaftspunkte für den Vizemeister. Nur Celine Dannehl (558), ohne aber zu enttäuschen, verlor ihr Duell gegen die Tagesbeste Saskia Seitz (616). Beim Gleichstand in der Gesamtholzzahl bekam jede Mannschaft einen Zähler, was zum 6:2 für Pöllwitz führte.

„Heute hatten wir auch endlich einmal das Quäntchen Glück auf unserer Seite“, sagte der Trainer. Pöllwitz liegt auf Platz vier der Tabelle mit drei Punkten Rückstand auf den KC Schrezheim. Die ersten drei der Bundesliga starten international.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.