Letztes Auswärtsspiel für FF USV Jena

Jena.  In der Fußball-Bundesliga der Frauen wollen sich die Thüringerinnen als bereits feststehender Absteiger ordentlich verabschieden. Am Mittwoch spielt Jena in Essen.

Der FF USV Jena kehrt der 1. Bundesliga den Rücken zu.

Der FF USV Jena kehrt der 1. Bundesliga den Rücken zu.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In ihrem letzten Auswärtsspiel in der Frauen-Bundesliga treten die Fußballerinnen des FF USV Jena am Mittwoch, 16 Uhr, bei der SGS Essen an. Die schon als Absteigerinnen feststehenden Thüringerinnen sind klarer Außenseiter in dieser Nachholbegegnung beim Tabellenfünften.

Trainer Chris Heck kündigte an, einige Spielerinnen nach den anstrengenden Re-Start-Wochen mit fünf Spielen binnen drei Wochen zu schonen und dafür Talente mit ins Ruhrgebiet zu nehmen. „Wir werden natürlich dennoch unser Bestes geben“, verspricht der Chefcoach.

Sonntag letztes Heimspiel als FF USV Jena

Höhere Priorität bei den Thüringerinnen genießt aber definitiv das letzte Heimspiel am Sonntag gegen den MSV Duisburg. Nicht nur, weil es mit Blick auf den Duisburger Kampf um den Klassenerhalt rein sportlich betrachtet die wichtigere der beiden Begegnungen ist. Es spielt natürlich auch eine Rolle, dass die Partie im Ernst-Abbe-Sportfeld das letzte Pflichtspiel des 2004 gegründeten FF USV Jena ist. Alle Mannschaften des besten mitteldeutschen Frauen-Fußballvereins schließen sich zur neuen Saison dem FC Carl Zeiss Jena an, der FF USV bleibt als bloße Hülle zurück.

Dennoch gilt die volle Konzentration zunächst noch einmal der Auswärtsaufgabe in Essen, auch wenn angesichts der Umstände die 18. Niederlage im 21. Spiel kaum verhindert werden kann. Fans können sich die Begegnung kostenlos bei MagentaSport anschauen.

SGS Essen – USV Jena, Mittwoch, 16 Uhr, live bei MagentaSport

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.