Oettersdorf freut sich auf 200 Pferde

Redaktion
Eindrücke vom Reit-Turnier 2019.

Eindrücke vom Reit-Turnier 2019.

Foto: Renate Klein

Oettersdorf.  Kurzfristiges Reit- und Springturnier findet am Samstag und Sonntag auf der Anlage in Oettersdorf statt. Das Interesse ist groß.

„Reiten ist die Kunst, ein Pferd zwischen sich und dem Erdboden zu halten“, zitiert Renate Klein vom Reitverein Schleiz/Oettersdorf ein altes Sprichwort.

Dies sei kein leichtes Unterfangen. Mut, Geduld und Ausdauer gehören dazu. Dass diese Eigenschaften bei vielen jungen Menschen zu finden sind, könne man am kommenden Samstag und Sonntag auf dem Turniergelände am Kartoffellagerhaus in Oettersdorf feststellen.

Kurzfristig führt der Reitverein Schleiz/Oettersdorf das im vergangenen Jahr ausgefallene 4. Reit- und Springturnier durch. Jeweils ab 8 Uhr beginnen die Wettbewerbe im Dressurreiten und Springen der verschiedenen Klassen. Von Manfred Sommer, dem Vorsitzenden des Reitvereins, war zu erfahren, dass sich bisher 124 Reiterinnen und Reiter aus fünf Bundesländern 360 Startplätze reserviert haben.

Wettbewerbe in Dressur und Springen

„200 Pferde werden in vier Dressurprüfungen, zehn Springen und zwei Prüfungen für die jüngsten Anhänger des Pferdesportes am Start sein“, sagt Manfred Sommer. Höhepunkte seien die L-Springen mit Stechen und das Punktespringen der Klasse L. am Sonntagnachmittag.

Der Samstag ist ausgefüllt mit allen Wettbewerben im Dressurreiten und Springen der Klasse E. Für die kleinsten Reiter gibt es am Sonntag den Reiterwettbewerb und die Führzügelklasse, bei der man mutige Kinder auf großen Pferden bewundern kann. Für das Wohl der Aktiven und Gäste sorgen Vereinsmitglieder und deren Angehörige.

Der Reitverein freut sich über alle interessierten Zuschauer. Eine Vorlage von Test- oder Impfnachweis werde nicht gefordert. Der Veranstalter bittet jedoch alle Teilnehmer und Gäste, die geltenden Hygienevorschriften einzuhalten.