Sondershäuser Talente trotz Niederlage mit starker Leistung

Sondershausen.  Die U12 vom Tennisverein Blau-Weiß Sondershausen verliert zu Hause gegen Erfurt 0:4. Männer mit Pleite in Schmölln.

Emilia Holzapfel von Blau-Weiß Sondershausen lieferte eine gute Leistung gegen die Erfurt. Jedoch hatte sie das Nachsehen.

Emilia Holzapfel von Blau-Weiß Sondershausen lieferte eine gute Leistung gegen die Erfurt. Jedoch hatte sie das Nachsehen.

Foto: Henning Most

Nun ist erst einmal Pause in Sondershausen. Weiter geht es mit Tennis nach den Sommerferien, genauer gesagt am 13. September. Das letzte Spiel auf dem heimischen Court hatte die U 12 in der Bezirksklasse am gestrigen Sonntag. Die Nachwuchsmannschaft vom Tennisverein Blau-Weiß Sondershausen hatte die Landeshäuptstädter vom TC Rot-Weiß zu Gast und konnte sich nicht mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden.

Trotz der 0:4-Heimniederlage überzeugte am Sonntag das U12-Quartett um Jonas Boltze, Emilia Holzapfel, Simon Hoecke und Moritz Haase mit der besten Saisonleistung. Jedoch wurde die gezeigte Leistung nicht mit einem Satzgewinn belohnt. In den Einzeln unterlagen nach großem Kampf Jonas Boltze (2:6 und 1:6 gegen Stella Florschütz) sowie Emilia Holzapfel (3:6 und 3:6 gegen Matilda Hoberg). Das Doppel bestritten anschließend Simon Hoecke und Moritz Haase, welche sich dem gegnerischen Duo Florschutz/Hoberg mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben mussten. Für die erste Saison in der höheren Alters- und Spielklasse schlug sich das Sondershäuser Team sehr bravourös und konnte sich im Laufe der doch recht kurzen Saison von Spiel zu Spiel steigern.

In allen Belangen unterlegen

Mit einer deftigen 0:8-Packung kehrte das Herren-40-Team aus Schmölln zurück. Der Gegner war in allen Belangen überlegen und verpasste den Sondershäusern damit die höchste Saisonniederlage, welche ohne jeglichen Satzgewinn einherging.

Ruslan Dick (2:6 und 4:6 gegen Torsten Wolf), Nico Biebert (2:6 und 2:6 gegen Mario Franke), Christian Köthke (1:6 und 2:6 gegen Christian Thomas) und Frank Jansch (0:6 und 2:6 gegen Daniel Wirbs) sahen in den Einzeln ebenso wenig Land, wie die anschließenden Doppel Dick/Biebert (2:6 und 3:6 gegen Wolf/Bendick) und Köthke/Jansch (0:6 und 0:6 gegen Franke/Thomas).

Bereits am Samstag unterlagen die U-10-Bambini auf heimischer Anlage der zweiten Vertretung des USV Jena mit 11:23. Während der Motorik-Teil mit 8:8 noch ausgeglichen ausging, wurden das anschließende Doppel durch Emily Fischer und Louis Binder (5:7 und 3:6 gegen Lida Mohring und Luise Rulofs) sowie das zweite Einzel durch Emily Fischer (2:6 und 2:6 gegen Luise Rulofs) verloren.

Das erste Einzel, gespielt durch Simon Henfling, ging schlussendlich unentschieden aus (3:6 und 6:2 gegen Lida Mohring). Während für die U 12 die Saison nun bereits beendet ist, treten die U 10 und die Herren 40 nach der Sommerpause wieder an.