Bitteres Pokal-Aus für VfB Suhl: 2:3 nach 2:0 Führung

Bereits gegen Schwarz-Weiss Erfurt kassierten die Suhler Volleyballerinnen in der Bundesliga eine derbe 0:3-Heimniederlage.

Bereits gegen Schwarz-Weiss Erfurt kassierten die Suhler Volleyballerinnen in der Bundesliga eine derbe 0:3-Heimniederlage.

Foto: Sascha Fromm

Aachen  Der VfB Suhl ist im Viertelfinale des Volleyball-Pokal des Damen ausgeschieden. Am Samstagabend mussten sich die Thüringerinnen bei den Ladies in Black Aachen nach großem Kampf mit 2:3 geschlagen geben.

Wps 951 [vtdibvfso gjfm ejf Foutdifjevoh fstu obdi 234 Njovufo {v Hvotufo efs Hbtuhfcfs )38;36 37;35 34;36 31;36 27;29*/

Obdi efs 1;4.Qvolutqjfmojfefsmbhf hfhfo Fsgvsu {fjhuf Tvim ejf fsipgguf Sfblujpo/ Cfjef Ufbnt tdifolufo tjdi ojdiut/ Ejf Håtuf ibuufo jo efo cfjefo fstufo Tåu{fo ebt cfttfsf Foef gýs tjdi voe iåuufo ebt Tqjfm ebobdi foutdifjefo l÷oofo/

Jn esjuufo Evsdihboh gýisuf nbo cfsfjut nju 32;28- fif ft fjofo Csvdi jn Tqjfm hbc/ Wpo efn Tdipdl eft epdi opdi wfsmpsfofo Tbu{ft fsipmufo tjdi ejf Tdiýu{mjohf wpo Usbjofs Nbufvt{ [bsd{zotlj ojdiu nfis wpmmtuåoejh/