Winterlicher Schub beschert Thüringen ein kaltes Wochenende

Leipzig.  Handschuhe, Mütze und Schal beim Weihnachtsmarktbummel nicht vergessen! Pünktlich zum 1. Advent wird es richtig kalt: Die Temperaturen sinken auf bis zu 2 Grad ab.

Am Wochenende wird es knackig kalt in Thüringen - aber auch sehr windig. Der Deutsche Wetterdienst gibt sogar eine Sturmwarnung raus.

Am Wochenende wird es knackig kalt in Thüringen - aber auch sehr windig. Der Deutsche Wetterdienst gibt sogar eine Sturmwarnung raus.

Foto: Matthias Bein/dpa (Symbolfoto)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Wochenende wird kalt in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Temperaturen sinken ab dem Morgen und liegen am Samstag nur noch bei vier bis sechs Grad, wie eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Freitag sagte. Durch den winterlichen Schub sei in den Nächten mit Frost zu rechnen. In der Nacht zu Sonntag soll es dann vielerorts frostig werden, die Temperaturen sinken auf bis zu minus vier Grad ab.

Am Sonntag bleibt es tagsüber kalt bei zwei bis vier Grad. Im Vogtland und im Thüringer Wald kann es schneien, in den anderen Teilen von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bleibt es dagegen trocken und bewölkt. Der Wochenanfang soll milder werden. Ein Hoch über dem Atlantik bringt laut DWD wärmere Luft nach Deutschland und lässt die Temperaturen wieder auf fünf bis sechs Grad klettern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren