Erfurt. Wegen eines hohen Krankenstandes kommt es auf den Bahnstrecken Erfurt-Nordhausen und Gera-Saalfeld an den kommenden Wochenenden erneut zu Zugausfällen.

Die Bahn muss erneut Zugstrecken in Thüringen wegen fehlendem Personals einschränken. Nach Angaben einer Sprecherin werde die Strecke zwischen Erfurt und Nordhausen an den Wochenenden im Februar und März morgens und abends durch Schienenersatzverkehr betrieben, weil die Stellwerke an der Strecke nicht durchgängig besetzt werden können. Insbesondere sollen laut Bahn die Züge des Regionalexpresses der Linie 55/56 davon betroffen sein.