Nordhausen. Zurzeit werden in Nordhausen bei Maximator Hydrogen stationäre Tankstellen gebaut. Ab nächstem Jahr könnten mobile Anlagen hinzukommen.

Ab 20. April tauscht Maximator-Hydrogen-Chef Mathias Kurras sein Büro an der Nordhäuser Darre für eine Woche gegen einen Stand in Halle 13 der Hannover-Messe. Der Hersteller von Wasserstoff-Tankstellen aus der Rolandstadt wird eine Neuentwicklung präsentieren, die in den vergangenen Monaten gemeinsam mit dem Baumaschinenhersteller Liebherr gelang: eine Anlage zur flexiblen Wasserstoffversorgung von Bau-, Forst- oder Landmaschinen, quasi eine mobile Tankstelle für Radlader, Raupe & Co.