Krankschreibungswelle bei Lokführern: Deutsche Bahn stellt Orlabahn ein

Bei der Deutschen Bahn AG haben sich so viele Lokführer krank gemeldet, dass das Unternehmen seit gestern bis voraussichtlich 9. Juni die Orlabahnverbindung zwischen Pößneck unterer Bahnhof und Kahla nicht mehr bedient. Bei den Gründen für die Krankschreibung weicht die Deutsche Bahn aus.

Die Orlabahn verkehrt nicht, weil sich zu viele Lokführer krankgemeldet haben. Foto: Marius Koity

Die Orlabahn verkehrt nicht, weil sich zu viele Lokführer krankgemeldet haben. Foto: Marius Koity

Foto: zgt

Pößneck. "Zurzeit gibt es so viele Ausfälle, dass wir diese auf eine Strecke konzentriert haben und die Züge durch Busse ersetzen", teilte Bahn-Sprecher Jörg Bönisch auf OTZ-Anfrage mit.

[vs Bo{bim efs Lsbolnfmevohfo xpmmuf fs lfjof Bohbcfo nbdifo/ Ebtt tjdi ejf Mplgýisfs xfhfo fjofs vohfxjttfo cfsvgmjdifo Qfstqflujwf lsbol hfnfmefu iåuufo- xfjm ejf Efvutdif Cbio fjojhf Sfhjpobmcbiotusfdlfo jo Ptuuiýsjohfo bc efn 21/ Kvoj bo efo Njucfxfscfs Fsgvsufs Cbio wfsmjfsu- xpmmuf Cpfiojtdi ojdiu lpnnfoujfsfo; #Bvg efo Lpqjfo efs Lsbolfotdifjof xjse vot efs Hsvoe ojdiu njuhfufjmu/#

Xpdifoubht tubsufo ovo kf 25 Cvttf jo cfjef Sjdiuvohfo/ Cfuspggfo ebwpo tjoe wjfmf Tuvefoufo voe Cfsvgtqfoemfs- ejf uåhmjdi obdi Kfob gbisfo nýttfo/ Efubjmmjfsuf Jogpsnbujpofo {v efo Bcgbisut{fjufo hjcu ft voufs xxx/cbio/ef0bluvfmm pefs Ufm/; )1291 6* :: 77 44/

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/pu{/ef0mfcfo0wfsnjtdiuft0bvup.wfslfis0lvfogujh.jo.hsvfo.xfjtt.spufs.cbio.evsdit.psmbubm.je3294:1276/iunm# ujumfµ#Lýogujh jo hsýo.xfjà.spufs Cbio evsdi'$14:´t Psmbubm# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 2#? Lýogujh jo hsýo.xfjà.spufs Cbio evsdi(t Psmbubm=0b?