Anzeige

hkk erleichtert Unternehmen und Selbstständigen die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Bremen (ots) - - Vereinfachte Stundungsregelungen, keine Mahn- und Säumniszuschläge - Verzicht auf Sicherheitsleistungen möglich - Unbürokratische Neufestsetzung von Beiträgen für Selbstständige Die Corona-Krise belastet viele Selbstständige und Unternehmen durch gravierende Einnahmeausfälle. Trotzdem sind die Sozialversicherungsbeiträge pünktlich zu entrichten. Um den Betroffenen schnell und unbürokratisch durch diese Krise zu helfen, bietet die hkk Krankenkasse Arbeitgebern, Selbstständigen und Kleinunternehmern die unbürokratische Stundung ihrer Sozialversicherungsbeiträge an.

Die hkk stundet die Sozialversicherungsbeiträge ohne Sicherheitsleistung für die Monate März und April, wenn Unternehmen nachvollziehbar aufgrund der Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind und ihre Sozialversicherungsbeiträge nicht pünktlich zum Fälligkeitstag bezahlen können. Dann entfallen auch die Mahn- und Säumniszuschläge. Diese und weitere Erleichterungen greifen, wenn alle anderen Maßnahmen aus den Hilfspaketen und Unterstützungsmaßnahmen der Bundesregierung ausgeschöpft sind. Es ist lediglich eine formlose schriftliche Erklärung nötig, dass die pünktliche Bezahlung der Beiträge nicht möglich ist, dass die Zahlungsschwierigkeiten aus der Corona-Krise resultieren und dass alle Maßnahmen ausgeschöpft wurden, um kurzfristig die Liquidität zu erhöhen.

Weitere Unterstützung bietet die hkk Selbstständigen durch eine unbürokratische Neufestsetzung der künftigen Beiträge. Auch hier sollten die Betroffenen formlos einen schriftlichen Antrag stellen und nachvollziehbar begründen, wodurch es zu Einbußen kommt und wie hoch die Einnahmen in Zukunft sind.

Über die hkk Krankenkasse (Handelskrankenkasse): Die hkk zählt mit mehr als 680.000 Versicherten (davon mehr als 530.000 beitragszahlende Mitglieder), 23 Geschäftsstellen und 2.100 Servicepunkten zu den großen gesetzlichen Krankenkassen. 2019 verzeichnete sie ein Wachstum von mehr als 50.000 Kunden. Mit ihrem Zusatzbeitrag von 0,39 Prozent ist sie das sechste Jahr in Folge die günstigste deutschlandweit wählbare Krankenkasse. Zu den überdurchschnittlichen Leistungen zählen unter anderem mehr als 1.000 Euro Kostenübernahme je Versicherten und Jahr für Naturmedizin, Vorsorge sowie bei Schwangerschaft. Das vorteilhafte Preis-Leistungs-Verhältnis wird durch eine über Jahrzehnte gewachsene Finanzstärke und Verwaltungskosten ermöglicht, die mehr als 27 Prozent unter dem Branchendurchschnitt liegen. Die rund 1.000 Mitarbeiter(innen) der 1904 gegründeten hkk betreuen ein Ausgabenvolumen von mehr als 2,5 Mrd. Euro (2,0 Mrd. Euro für die Kranken- und 500 Millionen Euro für die Pflegeversicherung).

Pressekontakt:

hkk Krankenkasse (Handelskrankenkasse), Martinistr. 26, 28195 Bremen Holm AyTel.: 0421.3655 1000 Ilja Mertens Tel.: 0421.3655 3177 Maike Habben Tel.: 0421.3655 3147 E-Mail: presse@hkk.de; Internet: http://www.hkk.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/73968/4557055 OTS: hkk Krankenkasse

Original-Content von: hkk Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH