Thüringer Innovationspreis: Eine besondere Zange zum Abisolieren

Steinbach-Hallenberg.  Die Firma Rennsteig Werkzeuge unterstützt mit ihrer Neuheit auch die Digitalisierung.

Rennsteig Werkzeuge bei Thüringer Innovationspreis mit Multistrip 16 unter den Top 20

Rennsteig Werkzeuge bei Thüringer Innovationspreis mit Multistrip 16 unter den Top 20

Foto: Andreas Borowski / Rennsteig Werkzeuge

Mit einer besonderen Abisolierzange bewirbt sich die Rennsteig Werkzeuge GmbH aus Steinbach-Hallenberg im Landkreis Schmalkalden-Meiningen um den Thüringer Innovationspreis. Unter die Top 20 hat es das Unternehmen bereits geschafft und darf auf einen Erfolg bei der Preisverleihung am 25. November hoffen.

Was wäre die digitale Welt ohne Verbindungs­kabel? Die Anforderungen an elektrische Leitungen in Fahrzeugen, Flugzeugen oder vernetzten Systemen steigen. Neue Kabel mit optimalen Leit­werten sind durch dünne, hochfeste oder gummiartige Isolationsschichten geschützt, die beim Anschluss entfernt werden müssen, ohne die Drähte zu beschädigen.

Selbsteinstellende Isolierzangen erreichen eine sehr hohe Prozesssicherheit, sind aber unflexibel bei besonderen Isolierungen. Einstellbare Isolierzangen wiederum lassen sich zwar auf besondere Kabel anpassen, aber die Prozesssicherheit leidet. Können doch angekratzte Kabellitzen zu Funktionseinschränkungen führen. Rennsteig Werkzeuge hat deshalb die Abisolierzange „MultiStrip 16“ entwickelt, die die Vorteile beider Lösungen vereint.

Diese Firmen haben wir bereits vorgestellt:

Bei der zum Patent angemeldeten Entwicklung legte die Firma besonderes Augenmerk auf die ergonomische Bedienung, insbesondere die geringe Handkraft, die zum Abisolieren nötig ist. Ein verbrauchter Messerblock lässt sich ohne Werkzeug schnell wechseln. Der Hersteller bietet die Neuheit weltweit an.