Weimars Polizei fährt wieder Opel

Weimar  Drei Zafira bei der Polizei-Inspektion in Dienst gestellt. Das Autohaus Schinner ist Service-Partner

Übergabe der Zafira an Andreas Lindner und Lutz Regensburg (PI Weimar) durch Matthias Schinner. Links Opel-Gebietsleiter Enrico Müller mit Claus Schinner. Foto: Michael Baar

Übergabe der Zafira an Andreas Lindner und Lutz Regensburg (PI Weimar) durch Matthias Schinner. Links Opel-Gebietsleiter Enrico Müller mit Claus Schinner. Foto: Michael Baar

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erstmals seit zehn Jahren fährt Weimars Polizei wieder Opel. Bei der Inspektion sind seit dieser Woche drei neue Zafira im Streifendienst unterwegs. Sie gehören zu einer Gruppe von acht neuen Fahrzeugen im Bereich der Landespolizei-Inspektion Jena.

Zwei der neuen Opel wurden jetzt vom Autohaus Schinner als Service-Partner an die Weimarer Inspektion übergeben. Der Fahrzeugumbau erfolgte bei einem zentralen Polizei-Vertragspartner. In Thüringen wird der Funk nachgerüstet, der laut Andreas Lindner besser bedienbar ist und erstmals eine separate Ladeschale hat. Auch die Sitze und Gurtschlösser passten jetzt besser zur Einsatz-Ausstattung von Polizeibeamten, der Stauraum für die Dienst-Ausrüstung sei günstiger.

Der Polizei-Zafira ist mit einem Dieselmotor ausgestattet, der solide 170 PS leistet und zur Stickoxid-Reduzierung den Zusatz Adblue verwendet. Damit erfüllen die neuen Streifen-Opel die Euro-6-Norm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.