Böhmische Komponisten sind Thema in Lutherkirche Apolda

Apolda.  Peter Rostock hält am Mittwochabend einen Vortrag in der Lutherkirche. Überschrift: „Klassische Musik kommt aus Böhmen“.

Um böhmische Musiker und deren Einfluss auf die klassische Musik dreht es sich am Mittwochabend in der Lutherkirche.

Um böhmische Musiker und deren Einfluss auf die klassische Musik dreht es sich am Mittwochabend in der Lutherkirche.

Foto: Dirk Lorenz-Bauer

Fortgesetzt wird die Reihe „Offene Lutherkirche“ am Mittwoch ab 19.30 Uhr mit einer Veranstaltung unter dem Motto „Klassische Musik kommt aus Böhmen“. Dabei dreht es sich um einen musikalischen Erzählabend mit Peter Rostock. In der Ankündigung heißt es: Sie kennen Dvořák und Smetana. Aber kennen Sie auch Vaňhal, Zelenka, Mysliveček und andere böhmische Komponisten? – Peter Rostock, lange Jahre Allgemeinmediziner in Apolda und einem breiten Publikum bekannt, wollte eigentlich Operndramaturgie studieren. Das klappte aus politischen Gründen nicht. Die Liebe zur Musik blieb und er beschäftigte sich mit Lebensläufen und Werken zahlreicher Komponisten. Am 1. Juli erzählt er nun Anekdoten, Lebensbegebenheiten und Einflüsse böhmischer Komponisten auf die klassische Musik in humorvoller Weise und anhand vielfältiger Musikbeispiele. Der Eintritt ist frei.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.