Corona: Infektionszahlen steigen im Saale-Orla-Kreis stark an

Schleiz  Mobiles Impf-Team in Ebersdorf im Einsatz. Gesundheitsamt meldet weitere 67 Neuinfektionen.

Das Coronavirus lässt Neuinfektionszahlen in Gifhorn in die Höhe schnellen.

Das Coronavirus lässt Neuinfektionszahlen in Gifhorn in die Höhe schnellen.

Foto: dpa

Zum Ende der Woche steigt die Zahl der Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag wieder stark an. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden hat es 67 neue positiv-Meldungen gegeben, die sich auf das gesamte Kreisgebiet verteilen. Corona-Blog: Fast 1500 Neuinfektionen an einem Tag – Landtagsabgeordnete mit Corona infiziert

Die aktuell gemeldeten Fälle lassen Schwerpunkte in Pößneck, Wurzbachund Neustadt erkennen. Je vier Fälle gab es in Rosenthal am Rennsteig und Schleiz, je ein bis drei Fälle in den Verwaltungsgemeinschaften Oppurg, Ranis-Ziegenrück, Seenplatte und Triptis sowie in den Bereichen Bad Lobenstein, Gefell, Remptendorf, Saalburg-Ebersdorf und Tanna.

Auch wenn die Corona-Zahlen derzeit keine Hoffnung auf eine baldige Entspannung der Situation in Aussicht stellen, gibt es dennoch erste kleine Lichtblicke: Mit dem Eintreffen eines mobilen Impfteams in einer Pflegeeinrichtung in Ebersdorf am gestrigen Donnerstag konnten die schon lang erwarteten Impfungen endlich starten. Die Mitarbeiter und Bewohner des Hauses Elisabeth sowie im Seniorenzentrum Emmaus sind damit die ersten Personen im Saale-Orla-Kreis, die geimpft werden konnten.

Für die Corona-Schutzimpfungen ist die Kassenärztliche Vereinigung Thüringens (KVT) zuständig. Für alle Fragen und Informationen rund um das Thema Impfen hat die KVT neben der bekannten Telefon-Hotline: 116 117 auch ein online-Portal unter www.impfen-thueringen.de eingerichtet.

Für Rückfragen zum Thema Corona erreichen Sie die Bürgerhotline im Landratsamt Saale-Orla-Kreis zu den oben genannten Zeiten unter 03663 / 488-888. Schriftliche Anfragen können via E-Mail an buergerhotline@lrasok.thueringen.de gestellt werden.