Mobiles Labor überwacht Biathleten - In Oberhof bislang 17 Corona-Fälle

Oberhof.  Der gesamte Biathlon-Tross wird im Verlauf der Wettkämpfe mehrfach getestet. Dafür hat die IBU ein mobiles Kontrolllabor angemietet. Die Zahl der Coronafälle beläuft sich auf 17.

In Oberhof werden alle Sportler regelmäßig getestet.

In Oberhof werden alle Sportler regelmäßig getestet.

Foto: Sascha Fromm

Es fällt in dieser für alle an den Nerven zerrenden Corona-Krise ziemlich schwer, auch nur einen positiven Gesichtspunkt auszumachen. Franziska Preuß hat dann doch noch einen gewinnbringenden Aspekt gefunden. "Normalerweise ist mein Immunsystem nicht das Beste. Aber die Hygieneregeln kommen mir zugute", sagt die 26 Jahre alte Sportsoldatin, die bislang ohne Krankheit durch den Winter gekommen ist. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Die Internationale Biathlon-Union (IBU) hat ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt, um die Saison unter Pandemiebedingungen austragen zu können. Auch in Oberhof ist dies allgegenwärtig. "Gefühlt beschäftigen wir uns zu 95 Prozent mit diesem Thema", sagt Organisationschef Thomas Grellmann.

Um die positiven Coronafälle zu minimieren, installierte der Weltverband ein engmaschiges Testsystem und verpflichtete dafür die Think Health Solutions GmbH. Das Berliner Unternehmen, das auch in den Bundesligen der Fußballer und Basketballer die Proben analysiert, hat im Haus des Gastes in Oberhof ein mobiles Labor aufgebaut.

Am Esstisch stets die drei gleichen Personen

Weil z.B. Erik Lesser zu Hause schläft, ist mit Genehmigung des Weltverbandes auch seine Familie in dieses Testsystem integriert. Die anderen deutschen Skijäger schlafen in der Bundeswehrkaserne am Grenzadler - in Einzelzimmern und der Vorgabe, dass sich am Esstisch stets die drei gleichen Personen zusammenfinden.

Aber nicht alle sind diszipliniert. Ein nicht namentlich genanntes deutsches Teammitglied wurde vom Weltverband wegen wiederholter Nichtbeachtung der Corona-Regeln mit einer Geldstrafe belegt. In Oberhof wurden bei den Kontrollen bislang 17 positiv getestete Personen herausgefiltert. Seit dem Saisonstart im November sind es damit 35 Fälle - bei inzwischen mehr als 6000 Tests.

Das könnte Sie auch interessieren: