Vier weitere Coronatote aus dem Unstrut-Hainich-Kreis

Landkreis  Um vier auf 94 ist im Laufe des Dienstags die Zahl der Menschen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis gestiegen, die an oder mit Corona gestorben sind.

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.

Foto: dpa

80 Menschen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis werden, Stand Mittwochmorgen, mit einer Corona-Infektion in Krankenhäusern im Landkreis und außerhalb behandelt, einer weniger als am Vortag. Aktuell haben zwei Menschen mit einem schweren Verlauf zu kämpfen, so viele wie bereits am Dienstag gemeldet. Corona-Blog: Erste 14 Impfstellen gehen in Betrieb – Großes Ladensterben befürchtet

Die Zahl der Covid-Infizierten wird am Mittwoch mit 710 angegeben, rund 60 mehr als am Vortag. 148 der Infizierten sind Bewohner eines Pflegeheimes, 42 Pflegeheim-Mitarbeiter. Im Laufe des Dienstags wurden im Landkreis 90 weitere Infektionen festgestellt.

In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 1309 Menschen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis. Die 7-Tages-Inzidenz, also die Zahl der nachgewiesenen Infektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, stieg wieder - von Dienstag gemeldeten 393 Fällen auf nun 414,7.