Festliche Musik für 20 Trompeten und Orgel

Weimar.  Chinesische Trompeten-Studenten besuchen mit Professor Deqin Li die Hochschule für Musik Franz List und geben am Sonntag in Weimar ein Konzert.

Uwe Komischke, Professor für Trompete an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, bei seinem Besuch in China.

Uwe Komischke, Professor für Trompete an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, bei seinem Besuch in China.

Foto: Jiaqi Lu

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits seit mehreren Jahren gibt es eine gute Zusammenarbeit zwischen den Bläserklassen der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und dem Shanghai Conservatory of Music. Diese Verbindung hat sich jetzt noch einmal vertieft, da der ehemalige Weimarer Trompetenstudent Deqin Li gleich nach seinem Konzertexamensstudium 2019 zum Professor in Shanghai berufen wurde.

Nun kommt Deqin Li mit fünf Studenten seiner Klasse zu Workshops und Konzerten nach Thüringen. Neben dem Unterricht im Hochschulzentrum am Horn wird es drei gemeinsame Konzerte der chinesischen Gäste mit der Trompetenklasse von Uwe Komischke geben.

Zunächst treten die rund 20 Studenten am Freitag, 17. Januar, um 19 Uhr in der Stadtkirche St. Michael zu Jena auf. Am Samstag, 18. Januar, um 16 Uhr konzertieren sie dann in der Erfurter St. Martini-Kirche am Brühl. Schließlich folgt ein Konzert am Sonntag, 19. Januar, um 15.30 Uhr im Festsaal der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar am Platz der Demokratie.

Auf dem Programm stehen Werke von Giovanni Gabrieli, Samuel Scheidt, Thorsten Pech und Francesco Manfredini. In Jena erklingen die Dresden-Fanfare und die Bruckner-Fantasie von Thorsten Pech, da die Kirche groß genug ist und eine entsprechend große Orgel besitzt. Als Organist spielt dort Ronny Vogel aus Bayreuth, der auch in Erfurt an der Orgel begleitet und das Konzert unterstützt. Im Festsaal Fürstenhaus in Weimar gibt es stattdessen spezielle Arrangements von Jean-Baptiste Arban und Eric Ewazen – und nur im Weimarer Konzert erklingen auch einige solistische Einlagen. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren