Englisch, Zumba und Nähkurse im Saale-Orla-Kreis gefragt

Das Angebot der Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises findet steigenden Zuspruch. Am stärksten dabei nachgefragt sind zurzeit die Bereiche Sprachen und Gesundheit.

Die Volkshochschule (VHS) des Saale-Orla-Kreises ist Teil des LQW-Netzwerkes und hat 2014 die Retestierung erfolgreich abgeschlossen. Darüber freuen sich der VHS-Leiter André Haußner, die Verbandsdirektorin des Thüringer Volkshochschulverbandes, Sylvia Kränke, VHS-Mitarbeiterin Sylvia Seidel und der Qualitätsgutachter der ArtSet Qualitätstestierung GmbH, Wolfgang Nötzold (von links).
Foto: Klaus Kramer

Die Volkshochschule (VHS) des Saale-Orla-Kreises ist Teil des LQW-Netzwerkes und hat 2014 die Retestierung erfolgreich abgeschlossen. Darüber freuen sich der VHS-Leiter André Haußner, die Verbandsdirektorin des Thüringer Volkshochschulverbandes, Sylvia Kränke, VHS-Mitarbeiterin Sylvia Seidel und der Qualitätsgutachter der ArtSet Qualitätstestierung GmbH, Wolfgang Nötzold (von links). Foto: Klaus Kramer

Foto: zgt

Pößneck. Gesellschaft, Kultur, Sprachen, Gesundheit, Beruf, Grundbildung - in diesen sechs Fachbereichen bietet die Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises zahlreiche Kurse an, auch im Frühjahrssemester 2015. Das neue Programmheft wurde soeben fertiggestellt und wird in wenigen Tagen verteilt.

Einen anderen Weg, den richtigen Kurs bei der Volkshochschule für sich zu finden und sich dafür anzumelden, bietet die Internetseite der Bildungseinrichtung. "Die Online-Anmeldung nimmt zu", beobachtet André Haußner, Leiter der Volkshochschule Saale-Orla mit Sitz in Pößneck. Unter anderem deshalb wurde die Internetpräsenz erneuert.

Fast 500 Teilnehmer in 2014 mehr als im Vorjahr

An der Volkshochschule sind im vergangenen Jahr 4246 Unterrichtsstunden á 45 Minuten gegeben worden. 2888 Interessierte haben diese Kursstunden besucht. Das waren 482 Teilnehmer mehr als im Jahr zuvor (2013: 2406 Teilnehmer), wobei 2013 insgesamt 4654 Unterrichtsstunden gehalten wurden. "In 2013 haben wir aber einen Meisterkurs für Zimmerer durchgeführt, der allein mit 800 Stunden zu Buche schlug", erklärt André Haußner das Plus.

Innerhalb der vergangenen zehn Jahre sei das Jahr 2010 hinsichtlich der erreichten Ergebnisse das schlechteste gewesen. Damals besuchten 2203 Bürger 2865 gehaltene Kursstunden. Im Jahr darauf stieg die Anzahl der Teilnehmer auf 2702 und die der Stunden auf 3543. Und 2012 wurden 3144 Teilnehmer und 3552 Stunden gezählt.

"Die meisten Stunden halten wir in Pößneck und in Schleiz", informiert André Haußner. Im gesamten Saale-Orla-Kreis ist die Volkshochschule mit ihren Angeboten präsent und hat unter anderem Standorte in Neustadt, Triptis, Tanna, Bad Lobenstein und Wurzbach.

Im Verwaltungsbereich der Volkshochschule sind derzeit drei Mitarbeiter tätig, die den gesamten Saale-Orla-Kreis betreuen. Unterstützt werden sie vom früheren Leiter der Volkshochschule, Klaus Kramer, der auf geringfügiger Basis beschäftigt ist.

Die Kurse werden in der Regel von Dozenten auf Honorarbasis geleitet. Insgesamt 531 Dozenten erfasst die Datenbank der Volkshochschule. Von diesen haben 134 im vergangenen Jahr einen Kurs gehalten. Die meisten von ihnen sind im Saale-Orla-Kreis zu Hause, für spezielle Themen und Vorträge werden aber auch Fachreferenten aus Erfurt, Weimar oder einem anderen Ort gewonnen.

Verstärkt ist die Volkshochschule des Landkreises derzeit im Bereich der Integration tätig, berichtet deren Leiter. So wurden im vergangenen Jahr zwei Kurse "Deutsch als Fremdsprache" gestartet, von denen einer noch bis Mai läuft. 660 Stunden umfasst ein solcher Kurs.

"Die Sprachen, inklusive Deutsch als Fremdsprache, und Gesundheit sind die stundenstärksten Bereiche", sagt André Haußner. Vor allem Englisch sei der Renner, aber auch Spanisch werde viel nachgefragt. Im Gesundheitsbereich sei Zumba der Favorit. "Da haben wir auch sehr viele Kurse und sehr viele Teilnehmer. In Bad Lobenstein haben wir einen Zumba-Kurs mit 26 Teilnehmerinnen", nennt der Volkshochschulleiter einen besonders voll besetzten Kurs. Aber auch Aqua Fitness erfreue sich zunehmender Beliebtheit. Mit einem Kurs sei im vergangenen Jahr im Stadtbad Pößneck begonnen worden. Inzwischen gebe es hier drei Kurse. Zwei weitere finden in der Median-Klinik in Bad Lobenstein statt.

"Der Kreativbereich ist stundenmäßig auch recht stark", weiß André Haußner außerdem. Hier seien vor allem Malerei und Nähkurse sehr gefragt. Zur Überraschung des vergangenen Semesters ist der Kurs "Sütterlin" geworden, den der frühere Leiter des Gymnasiums Pößneck, Karl Ernst, leitete. "Hier hatten wir aus dem Stand 17 Teilnehmer", berichtet der Leiter der Volkshochschule, der weiß, dass es manchmal ein Jahr dauert, bis ein Kurs die geforderte Teilnehmerzahl erreicht hat. Aufgrund der weiteren Nachfrage des "Sütterlin"-Kurses wird es möglicherweise eine Fortsetzung geben.

Nachgefragt werden an der Volkshochschule gelegentlich auch Angebote zur Vorbereitung auf einen nachzuholenden Schulabschluss. Die einzelnen Interessenten wurden bisher immer an die Volkshochschule in Gera verwiesen. Grundsätzlich bestehe diese Möglichkeit bei entsprechender Nachfrage aber auch im hiesigen Landkreis. Stattgefunden hat in Pößneck hingegen ein Kurs "Alphabetisierung", in dem vier Teilnehmer das Lesen und Schreiben erlernten.

Über eigene Unterrichtsräume verfügt die Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises nur in Pößneck. Hier stehen in der Wohlfarthstraße 3-5 ein EDV-Raum, zwei Seminarräume und ein Gymnastikraum bereit, die sich allerdings im dritten Stockwerk befinden und nicht barrierefrei zugänglich sind. Das stelle für einige Volkshochschul-Interessenten durchaus ein Problem dar, hieß es. Ansonsten nutzt die Volkshochschule die Turnhallen der Schulen und mietet sich in Räumlichkeiten ein.

Bewältigt haben die Mitarbeiter der Volkshochschule im vergangenen Jahr im Übrigen auch die Retestierung der Lernerorientierten Qualitätstestierung in der Weiterbildung (LQW), das als anspruchsvolles Verfahren der Qualitätsentwicklung beschrieben wird. Das erworbene Qualitätstestat ist für vier Jahre gültig und wurde deshalb nun erneuert.

Zu den Kommentaren