Im Tandem geht‘s für Janis-Schüler Jena entlang der Unstrut

Jena  Mit speziellen Rollstuhlfahrrädern ermöglichen Schüler der Janisschule Jena drei gehbehinderten Mitschülern die Teilnahme an einer fünftägigen Radwanderung von Mühlhausen nach Naumburg.

Detlef Brückner weist die Schüler in das Fahren mit den Rollfiets ein. Insbesondere das Befahren von Kanten will gelernt sein. Foto: Lutz Prager

Detlef Brückner weist die Schüler in das Fahren mit den Rollfiets ein. Insbesondere das Befahren von Kanten will gelernt sein. Foto: Lutz Prager

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

13 lern- und körperbehinderte Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse des Staatlichen Förderzentrums Janisschule in Jena-Lobeda gehen am Montag auf Radtour.

Ihr Ziel ist der Unstrut-Radweg, den sie von der Quelle des Flüsschens bei Mühlhausen bis zur Mündung in die Saale bei Naumburg innerhalb von fünf Etappen bewältigen wollen. Insgesamt mehr als 200 Kilometer Wegstrecke sind dabei zu bewältigen. Das Besondere daran: Drei der Schüler sitzen im Rollstuhl. Sie werden von anderen Schülern mit speziellen Rollstuhl-Rädern, sogenannten Rollfiets, die sich die Schule leiht, gefahren. Zur Radtour gab es auch eine Projektwoche, unter anderem mit Erste-Hilfe-Training, Rad-Reparaturkurs und einer Fahreinweisung auf den Spezialrädern. „Das Projekt trägt den Namen Herausforderung und Verantwortung und soll die Schüler aufs Leben vorbereiten“, sagt Lehrerin Anja Drechsler, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Katrin Kretzschmar und Schulsozialarbeiterin Antje Steinkamp die Projektwoche organisiert hat. Unterstützt wird das Projekt unter anderem von der Eco Schulstiftung Jena.

Übernachten werden die Jenaer Schüler in Jugendherbergen und auf Campingplätzen. Auch um die tägliche Versorgung muss sich die Gruppe selbst kümmern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.