20-Jährige stirbt bei Unfall nahe Breitenworbis

Breitenworbis.  Eine junge Frau ist am Freitagmittag bei einem Unfall zwischen Breitenworbis und Kirchworbis ums Leben gekommen.

Die junge Frau starb noch am Unfallort.

Die junge Frau starb noch am Unfallort.

Foto: Feuerwehr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein schwerer Verkehrsunfall mit tragischem Ausgang hat sich Freitagmittag kurz nach 13.30 Uhr auf der B 80 bei Breitenworbis ereignet. Kurz nach dem Ortsausgang in Richtung Kirchworbis ist der Kleinwagen der 20-jährigen Fahrerin gegen einen Baum geprallt. Rettungssanitäter und Notarzt kämpften um das Leben der jungen Frau, aber vergeblich. Sie starb noch am Unfallort.

Im Einsatz waren 32 Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Breitenworbis, Bernterode und Kirchworbis, um die Frau aus dem Wrack zu befreien. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 44 wurde angefordert. Notarzt und Sanitäter konnten nichts mehr tun, ein Notfallseelsorger eilte zum Unfallort.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Noch hat die Polizei keine Erkenntnisse zur Unfallursache, auch nicht, aus welcher Richtung die junge Frau kam. Vermutet wird aufgrund der Spurenlage, dass sie aus Richtung Kirchworbis kam. „Wir wissen nur, dass das Auto allein beteiligt gewesen ist“, sagt der stellvertretende Polizeichef Andreas Pfordt. Er bittet eventuelle Zeugen, sich dringend bei der Polizei in Heiligenstadt unter der Telefonnummer 03606/6510 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Nach Feuer in Druckerei in Erfurt: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Vermisste Frau tot am Kleinen Hörselberg im Wartburgkreis gefunden

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.