46-jähriger Mann sitzt im Gleisbett und wirft mit Schottersteinen um sich

Nobitz  Am Donnerstag, dem 24. August gegen 8.55 Uhr wurde die Polizei informiert, dass auf Höhe der Ortschaft Mockern eine Person in den Gleisen sitzen soll und mit Schottersteinen um sich wirft.

Am Donnerstag, dem 24. August gegen 8.55 Uhr wurde die Polizei informiert, dass auf Höhe der Ortschaft Mockern eine Person in den Gleisen sitzen soll und mit Schottersteinen um sich wirft.

Am Donnerstag, dem 24. August gegen 8.55 Uhr wurde die Polizei informiert, dass auf Höhe der Ortschaft Mockern eine Person in den Gleisen sitzen soll und mit Schottersteinen um sich wirft.

Foto: Daniel Volkmann

Am Donnerstag, dem 24. August gegen 8.55 Uhr wurde die Polizei informiert, dass auf Höhe der Ortschaft Mockern eine Person in den Gleisen sitzen soll und mit Schottersteinen um sich wirft.

Ein Bahnmitarbeiter war ebenfalls vor Ort, der planmäßig fahrende Zug hatte bereits dahinter angehalten. Auf den Gleisen wurde ein 46-jähriger algerischer Asylbewerber festgestellt. Dieser wurde von den Gleisen gebracht.

Mit Unterstützung eines Dolmetschers und der Ausländerbehörde wurde bekannt, dass er von der Erstaufnahmeeinrichtung Chemnitz kommt und zudem noch durch Österreich zur Fahndung ausgeschrieben war.

Durch die Ausländerbehörde wurde er aus den Maßnahmen entlassen mit der Auflage sich wieder in der Erstaufnahmestelle in Chemnitz zu melden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.