94-Jähriger rammt beim Einparken eine Hauswand, einen Baum und zwei Autos

Apolda.  Im Krankenhaus und mit hohem Sachschaden, endete für einen 94 Jahre alten Autofahrer am Donnerstagnachmittag in Apolda der Versuch einzuparken.

Der 94 Jahre alte Autofahrer und seine Beifahrerin mussten ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)

Der 94 Jahre alte Autofahrer und seine Beifahrerin mussten ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)

Foto: Sascha Fromm

Nach Angaben der Polizei wollte der 94-Jährige mit seinem Auto in der Bahnhofsstraße in Apolda in eine freie Parklücke fahren. Dabei muss es ihm unwohl geworden sein, sodass er das Gaspedal mit dem Bremspedal verwechselte.

Nun fuhr sein Auto zunächst gegen die Hauswand eines Friseurgeschäfts. Anschließend streifte er ein abgestelltes Auto. Nun wollte der 94-Jährige rückwärts fahren und stieß dabei gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls sprang das Auto des Mannes nach vorn und beschädigte dabei ein weiteres Auto.

Am Ende mussten der Mann und seine Beifahrerin ins Krankenhaus gebracht werden. Am Auto des 94-Jährigen entstand Schaden in Höhe von 4000 Euro. Der Schaden an den anderen beiden Autos wird insgeamt auf 8500 Euro geschätzt.

Zur Schadenshöhe an dem Baum und der Hausfassade ist derzeit noch unbekannt.