Auffahrunfall mit drei Verletzten in Heiligenstadt

Heiligenstadt.  75-Jähriger fährt ungebremst auf. Mehrere Autos werden aufeinander geschoben und ein Bus in der Nebenspur beschädigt.

Zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten und mehreren beschädigten Fahrzeugen wurde die Polizei am Montag in Heiligenstadt gerufen.

Zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten und mehreren beschädigten Fahrzeugen wurde die Polizei am Montag in Heiligenstadt gerufen.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Auffahrunfall in Heiligenstadt am Montagmittag gegen 12.40 Uhr wurden drei Menschen verletzt und entstand hoher Sachschaden. Ein 75-jähriger Autofahrer in seiner Mercedes A-Klasse befuhr die Wilhelmstraße in Richtung Petristraße, um nach links in die Petristraße abzubiegen, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Zeitgleich fuhren vor ihm drei weitere Autos in Richtung Ampelkreuzung, und ein Linienbus benutzte die Rechtsabbieger- und die Geradeausspur. Plötzlich fuhr der Rentner, Zeugenaussagen zufolge, ungebremst auf das vor ihm fahrende Fahrzeuge auf, so dass auch die anderen Autos aufeinander geschoben wurden.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde auch der Bus in der Nebenspur beschädigt. Die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda, eine 46-Jährige in einem Opel Carl und der Rentner erlitten Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mercedes, der Skoda und der Opel Carl waren anschließend nur noch Schrott und mussten abgeschleppt werden. Ein VW Golf und der Bus wurden nur leicht beschädigt. Zur genauen Unfallursache ermittelt die Polizei in Heiligenstadt noch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.