Brand zerstört Scheune und beschädigt Haus – Anwohner verletzt, Hasen und Hund getötet

Klings  Ein Brand hat in Südthüringen einen Großeinsatz von mehreren Feuerwehren ausgelöst.

Symbolbild 

Symbolbild 

Foto: Björn Walther

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Scheunenbrand in Kaltennordheimer Ortsteil Klings (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) ist am Montagabend ein Anwohner bei Löschversuchen leicht verletzt worden. Die Flammen zerstörten die Scheune vollständig und beschädigten auch Dachstuhl und Obergeschoss eines angrenzenden Fachwerkhauses, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Eine Mutter, die sich mit ihren 9 und 12 Jahre alten Kindern zum Zeitpunkt des Brandes in dem Haus aufhielt, konnte sich rechtzeitig retten. Die Familie kam vorläufig in einer Pension unter.

In der Scheune, in der Holz, Stroh, Autoreifen und Werkzeuge lagerten, wurden einige Hasen und ein Hund durch das Feuer getötet. Die Brandursache und die Höhe des Schadens stehen noch nicht fest.

Die Feuerwehren aus mehreren angrenzenden Ortschaften kamen zum Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.