Fünf Menschen nach Drogenparty in Meiningen ins Krankenhaus gebracht

dpa
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Foto: Tino Zippel

Meiningen  Warum gegen die Partygänger jetzt auch noch gleich mehrere Ermittlungen laufen.

Nach einer Drogenparty sind in der Innenstadt von Meiningen fünf Menschen im Alter zwischen 20 und 35 Jahren zusammengebrochen und zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, konnten sie aber nach kurzer Behandlung wieder entlassen werden. Sie hatten den Angaben zufolge am Samstagabend in einer Wohnung eine illegale Party gefeiert und dabei «berauschende Mittel» konsumiert, wie es hieß. Die Beamten fanden in der Wohnung Rauschgift sowie gestohlene Gegenstände.

Jetzt wird gegen die Partygänger wegen Diebstahls, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Infektionsschutzgesetz ermittelt.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen