Herrenloser Hund hält Polizei in Nordhausen in Atem

red
Dieser herrenlose Hund beschäftigte die Polizei in Nordhausen.

Dieser herrenlose Hund beschäftigte die Polizei in Nordhausen.

Foto: Polizei Nordhausen

Nordhausen.  Nachdem eine Autofahrerin einen kleinen, herrenlosen Hund entdeckt hatte, begann für die Nordhäuser Polizei die große Suche nach dessen Besitzer. Dieser war sichtlich gerührt über die Hilfe der Beamten.

Ein herrenloser Hund hielt am Samstag die Nordhäuser Polizei in Atem. Gegen 11.30 Uhr wurden die Beamten des Inspektionsdienstes Nordhausen durch eine Autofahrerin in der Hohensteiner Straße angesprochen, da ihr zuvor im Bereich Altendorf - Am Alten Tor ein kleiner, augenscheinlich herrenloser Hund zugelaufen war. Zum Hundebesitzer ergaben sich zunächst keinerlei Hinweise. Deshalb wurde das Tier durch die Finderin und die eingesetzten Beamten in die Obhut des Tierheimes in Nordhausen übergeben.

Doch wenig später die gute Nachricht: Im Nachgang konnte der Hundebesitzer doch noch im Bereich der Nordhäuser Altstadt ermittelt werden, teilte die Polizei mit. Ihm wurde der Verbleib seines Tieres mitgeteilt, das er anschließend im Tierheim abholen konnte. „Der Hundehalter bedankte sich ausdrücklich bei den Beamten und war sichtlich gerührt“, vermeldeten die Ordnungshüter.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen:

NEU: Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.