Lottoschein-Besitzer meldete sich nicht – Polizei löst Gewinn ein

Suhl  Polizisten des Inspektionsdienstes in Suhl lösten nun den Gewinn eines aufgefunden Lottoscheins ein, nachdem sich der eigentliche Besitzer nicht bei ihnen gemeldet hatte.

Da sich kein Besitzer des Lottoscheins bei der Polizei in Suhl gemeldet hatte, löste diese den Schein nun selbst ein.

Da sich kein Besitzer des Lottoscheins bei der Polizei in Suhl gemeldet hatte, löste diese den Schein nun selbst ein.

Foto: Jens Wolf/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ende Juli informierte die Polizei in Suhl in einer Pressemitteilung über den Fund eines „herrenlosen“ Lottoscheins. Da sich auf diese Meldung niemand bei der Polizei gemeldet hatte, lösten die Polizisten nun den Gewinn in Höhe von fünf Euro selbst ein.

Das Geld übergaben sie anschließend dem Fundbüro der Stadt Suhl. Eine 43-jährige Frau aus Suhl hatte den Lottoschein neben einem Geldschein auf der Straße gefunden und sich bei der Polizei damit gemeldet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.