Passanten verhindern Alkoholfahrt in Erfurt – Mann pustete 2,5 Promille

Erfurt.  Durch ihr beherztes Eingreifen haben am Mittwoch mehrere Passanten die Alkoholfahrt eines 36-Jährigen in Erfurt gestoppt.

Der  Führerschein des Mannes wurde sichergestellt (Symbolbild).

Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt (Symbolbild).

Foto: Patrick Seeger / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beherzt griffen am Mittwochabend in der Erfurter Johannesvorstadt gleich mehrere Passanten ein, um eine Alkoholfahrt zu verhindern. Wie die Polizei mitteilte, hatten sie zuvor einen Mann mit deutlichen Ausfallerscheinungen beobachtet, wie er mit seinem Auto losfuhr.

Passanten stellen sich vor Auto des 36-Jährigen

Kurzerhand stellten sich mehrere Personen vor sein Auto, so dass er nicht weiter fahren konnte. Die hinzugerufene Polizei führte mit dem 36-jährigen Fahrer einen Alkoholtest durch: Der Mann brachte es auf 2,5 Promille.

Er kassierte eine Anzeige. Außerdem wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.