Rentner aus Triptis trickst Betrüger aus – Telefonate mit App aufgezeichnet

Triptis.  Ein Rentner hat sich von einem Telefontrickbetrüger nicht täuschen lassen. Er zeichnete die Gespräche auf und übergab sie der Polizei.

Ein 75-Jähriger aus Triptis ist nicht auf einen Betrüger reingefallen (Symbolbild).

Ein 75-Jähriger aus Triptis ist nicht auf einen Betrüger reingefallen (Symbolbild).

Foto: Arno Burgi / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Rentner aus Triptis (Saale-Orla-Kreis) hat einen Betrüger ausgetrickst. Der unbekannte Täter habe dem 75-Jährigen weismachen wollen, er habe 29.000 Euro gewonnen. Um das Geld zu erhalten, müsse er im Wert von 900 Euro Gutscheine eines Online-Versandhandels kaufen und die Gutscheincodes telefonisch mitteilen. Der Rentner sei über mehrere Tage von dem Betrüger angerufen worden. Auch am gestrigen Montag habe der Unbekannte wieder entsprechende Gutschein-Karten-Codes gefordert. Als der 75-Jährige dies erneut verweigerte, hätten die Anrufe des Telefontrickbetrügers aufgehört.

Nummer des Anrufers stamme aus deutschen Bundesland

Der Rentner zeichnete alle Anrufe mithilfe einer App auf und übergab sie am Montag den Ermittlern, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte.

Die Nummer des betrügerischen Anrufers stamme zwar aus einem deutschen Bundesland, erfahrungsgemäß würden Betrüger ihre Nummern allerdings umleiten und somit verfälschen, sagte der Polizeisprecher. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.